Für Dich

 

„Schenken heißt einem anderen etwas geben – bedingungslos“

Quelle Mensch

Pdf’s für Dich als Geschenk

7 Hinweise auf deine Stärken

Meine Stärken sind…

Geschichte vom Grafen

der sehr, sehr alt wurde, weil er ein Lebensgenießer par excellence war…

6 Tipps für ein glücklicheres Leben

Ich beschließe zu Vertrauen…

Adventskalender für dich

Weihnachtszeit…

Du hast Lust auf Workshops, Beratungen und Kurse von mir bekommen?

Dann freue ich mich schon jetzt von Dir zu hören oder zu Lesen. Bitte bedenke jeder Kurs hat eine begrenzte Teilnehmerzahl. Ich beantworte Dir gerne jede Deiner Fragen unter der Tel.: 0660 100 6613 oder per Email: info@quellemensch.at

Tipp:

Für eine ganzheitliche Sichtweise auf Dein Leben:
Kann ich Dir die Reihe „Resilienz“ – „Resonanz“ und „Dein inneres Kind“ – sehr empfehlen. Termine sind aus diesem Grund passend aufeinander folgend abgestimmt.

ab

02

Mär

Resilienz – Resonanz - "Dein inneres Kind"

VHS Traun, Kremstalstraße 6

Beginn: siehe einzelene Workshops
Leiterin: Dipl. Lebens- & Sozialberaterin, Dr. Anna Ursula Valentina Baumgartner,
Preis: 240,00 € / AK-Preis 216,00 €
bei Anwesenheit von 75% werden 40% des Kursbeitrags von der AK rückerstattet.

Anmeldung: VHS Traun, Fr. Astrid Berwanger linz-land@vhsooe.at

Die Geschichte vom Grafen

Die Geschichte von einem Grafen, der sehr, sehr alt wurde, weil er ein Lebensgenießer par excellence war!

Er verließ niemals das Haus, ohne sich vorher eine Handvoll Bohnen einzustecken. Er tat dies nicht etwa, um die Bohnen zu kauen – nein, er nahm sie mit, um so die schönen Momente des Tages bewusster wahrzunehmen und um sie besser zählen zu können.

Jede positive Kleinigkeit, die er tagsüber erlebte – einen fröhlichen Plausch auf der Straße, das Lachen seiner Frau, ein gutes Essen, eine feine Zigarre, einen schattigen Platz in der Mittagshitze, ein Glas guten Weins -für alles, was die Sinne erfreute, ließ er eine Bohne von der rechten in die linke Jackentasche wandern.

Manchmal waren es gleich zwei oder drei. Abends saß er dann zuhause und zählte die Bohnen aus der linken Tasche. Er zelebrierte diese Minuten. So führte er sich vor Augen, wie viel Schönes ihm an diesem Tag widerfahren war, und freute sich. Und sogar an einem Abend, an dem er bloß eine Bohne zählte, war der Tag gelungen – hatte es sich zu leben gelohnt.

Zeit verlieren? Zeit verschwenden? Mehr Zeit für mich.

Was ist dir wichtig?